Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Rezension "Allgemeine Mikrobiologie" Fuchs et al.
Datum: 04.01.2022

Rezension "Allgemeine Mikrobiologie" Fuchs et al.

Rezension: Allgemeine Mikrobiologie von Georg Fuchs et al., 11. Auflage

Das Lehrbuch der allgemeinen Mikrobiologie von G. Fuchs et al., das wahrscheinlich einem jeden Biologiestudierenden untergekommen ist, wurde kürzlich neu aufgelegt. Der Thieme- Verlag wirbt mit einem übersichtlichen Layout, vielen Bildern und klar formulierten Texten. Die Autor:Innen haben aus der Coronakrise ihre Schlüsse gezogen und geben an, speziell „die medizinisch wichtigen Aspekte der allgemeinen Mikrobiologie“ mehr zu betonen als in denvorangegangenen Ausgaben. In dieser Rezension präsentieren wir, die Fachschaft Biologie der Uni Bonn, das Lehrbuch „Allgemeine Mikrobiologie“ von Georg Fuchs et al.:

Das Lehrbuch hat 20 Kapitel die sich zusammen mit Vorwort, Anhang und Sachverzeichnis auf 880 Seiten verteilen und wiegt stolze 2,3 kg. Damit steckt sich auch ein besonders engagierter Mensch das Buch nicht eben mal in den Rucksack um zu einer Lernsession zu spazieren. Hierbei ist besonders hilfreich, dass es das Buch ebenfalls als PDF-Version gibt und über einen individuellen Zugangscode Zugriff auf die Plattform eRef erlangt werden kann.

Besonders gut hat uns persönlich die Tatsache gefallen, dass das Buch, obwohl es als Lehrbuch nie perfekt mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft mithalten kann, dennoch sehr aktuell ist. Ein derzeitig aufkommendes Thema der Mikrobiologie ist beispielsweise die Kritik am bestehenden Stammbaum und dem System der drei Domänen des Lebens.

Beworben wird das Buch mit vielen Bildern und klar formulierten Texten, die leicht verständlich sein sollen. Dies trifft auf jeden Fall zu, da sich die Autoren viel Mühe gegeben haben ausführlich auf die Grundlagen der einzelnen Themenbereiche einzugehen, bevor im Laufe der jeweiligen Kapitel komplexere Zusammenhänge erklärt werden. Dennoch ist aufgefallen, dass bei Schaubildern der Stoffwechselwege speziell biochemisches Grundwissen vonnöten ist um die Bilder zu verstehen, da meist mehr mi den Substratnamen statt mit ihren Strukturen gearbeitet wurde. Natürlich helfen hierbei auch Google und Co, jedoch wäre es in Zukunft sicherlich anschaulicher wenn nicht nur Namen sondern beispielsweise relevante Strukturformeln aufgeführt werden. Hier könnten auch einfachere Strukturen genutzt werden wo nur die relevanten Atome/Reste gezeigt werden die in dem jeweiligen Schritt als Target des Enzyms fungieren. So würde dieser Lernstoff durchaus anschaulicher werden und für Menschen mit weniger Hintergrundwissen leichter zu verstehen sein. Ergänzend ist hinsichtlich der Stoffwechselwege anzumerken, dass diese allesamt sehr ausführlich behandelt werden und auch speziell für Studierende des Mikrobiologie-Masters oder entsprechender Vertiefungsmodule nützlich sein sollten. Zwar lässt sich einfach Kritik an der einen oder anderen Abbildung üben, jedoch fällt auch auf, dass sich viel Mühe gegeben wurde und es kaum möglich ist bessere erklärende Abbildungen speziell zu Stoffwechselwegen, zu finden.

Generell ist dieses Lehrbuch für Studierende eines Bachelorstudienganges der Biologie mehr als ausreichend, da alle relevanten Themengebiete der Mikrobiologie behandelt werden und meist die Dozent:innen gar nicht so genau auf entsprechende Themen eingehen können und werden, wie es dieses Lehrbuch macht. Um nun den Fokus auf Studierende zu lenken, die ein tiefer schürfendes Interesse an der Thematik der Mikrobiologie zeigen, dann ist auch hier zu erwähnen, dass dieses Lehrbuch eine gute Investition sein kann. Besonders positiv ist der Fokus auf die gesellschaftlich relevante Thematik von Viren in Kapitel 4 aufgefallen. Hier wird

unter anderem ausführlich auf Impfstoffentwicklung und Impfstoffwikrungsweisen, Viren und komplexere Viren (u.a. Coronaviren) und reverse Genetics eingegangen. Allesamt Themen, die in der heutigen Gesellschaft ein dringend nötiges Grundwissen fordern und glücklicherweise greifbarer gemacht wurden. Aber auch unabhängig von der Coronapandemie werden viele spannende Themenbereiche der Mikrobiologie abgedeckt, wie zB. die Biotechnologie.

Alles in Allem können wir das Lehrbuch nur wärmstens empfehlen, da es sicherlich eine gute Hilfe für anstehende Klausuren oder zum Stillen des Wissensdurstes ist. Dennoch wollen wir im letzten Absatz noch genauer auf unsere Kritik an dem Buch eingehen. Aus der Sicht einer Studentin im mikrobiologischen Master (der Uni Bonn) wäre es schön gewesen, wenn noch das eine oder andere Thema behandelt worden wäre. So ist beispielsweise die Mikrobiologie von Pflanzenparasiten in diesem Buch etwas kurz gekommen. Hierbei ist jedoch zu erwähnen, dass dies auch nicht der Anspruch dieses Lehrbuches ist und dass die wichtigsten Themengebiete der Mikrobiologie allesamt abgedeckt sind. Des Weiteren ist es uns sehr schwer gefallen eine vergleichende Review zu schreiben, da wir nicht über die 10. Auflage (also den Vorgänger) verfügen, sondern nur über deutlich ältere Auflagen. Damit Studierende besser einschätzen können ob sich der Kauf der aktuellsten Auflage lohnt, sollten zum Beispiel die Revision Highlights aufgelistet werden oder im besten Fall eine kurze Whats new? Kategorie eingeführt werden. So ist für uns zwar zu erkennen gewesen, dass Kapitel überarbeitet wurden, weil diese Kapitel erwähnt wurden, aber es wird nicht klar welcher Arbeitsaufwand in die Änderungen eingeflossen ist. Dennoch bleibt final zu erwähnen, dass das Lehrbuch Allgemeine Mikrobiologie“ von Georg Fuchs et al. eines der derzeit besten verfügbaren Lehrbücher der allgemeinen Mikrobiologie ist.

Bibliografie

Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2022.

11., vollständig überarbeitete Auflage 880 S., 905 Abb., broschiert

EUR Buch: [D] 79,99 / EUR [A] 82,30 ISBN: 9783132434776
EUR E-Book: [D] 79,99 / EUR [A] 79,99 ISBN EPUP: 9783132434790

ISBN PDF: 9783132434783

https://shop.thieme.de/Allgemeine-Mikrobiologie/9783132434783

Artikelaktionen